Landingpage

Eine Landingpage ist eine Webseite, die speziell für eine Werbekampagne erstellt wird. Ziel der Landingpage ist es, Besucher zum Kauf anzuregen. In welchen Punkten sich eine Landingpage von einer Unterseite unterscheidet, in welchen Bereichen Landingpages eingesetzt werden und worauf bei der Erstellung geachtet werden muss, das haben wir nachfolgend übersichtlich zusammengestellt.

Ziele einer Landingpage

Eine Landingpage hat immer das Ziel den Besucher zu einer Interaktion zu bewegen. Die Interaktionen können sehr unterschiedlich sein. Die Landingpage kann den Besucher auffordern einen Newsletter zu abonnieren, sie kann zum Ziel haben etwas zu kaufen, ein Kontaktformular auszufüllen oder auch einen Download auszuführen. In der Regel werden Besucher über Snippets der Suchergebnisse, Anzeigen oder Werbung auf die Landingpage geleitet. Die Landingpage hat weniger einen ausführlichen informativen Charakter. Der Inhalt ist kurz und knapp zusammengefasst und darauf ausgerichtet die Interaktion des Besuchers auszulösen.

Funktionen der Landingpage für den Website-Betreiber

Die Landingpage kann für den Website-Betreiber verschiedene Funktionen erfüllen. So unterschiedlich die Funktionen, so einheitlich immer das Ziel. Jede Landingpage dient Marketing-Zwecken, die eine Antwort auf das Bedürfnis des Besuchers geben sollen.

  • Informationen: Der Website-Betreiber kann auf seiner Landingpage nützliche Informationen für den Besucher bereitstellen. Das kann in Form von Content, Videos, Bildern oder Grafiken geschehen. In diesem Fall dient die Landingpage der Imagepflege. Hat der Besucher hier seine gewünschten Informationen gefunden, wird er die Website des Betreibers möglicherweise wieder besuchen und Leistungen in Anspruch nehmen.
  • Verkaufen: Die Landingpage kann das Ziel des Verkaufens haben. Im Gegensatz zu einer Shopseite besteht hier die Möglichkeit ein Produkt oder eine Leistung in den Fokus zu setzen und eine ganz klar definierte Zielgruppe anzusprechen.
  • Leadgenerierung: Die Landingpage kann Leads generieren, indem zum Beispiel Daten des Besuchers im Austausch für Inhalte, Informationen oder Registrierungen abgefragt werden.
  • Traffic steuern: Der Weg des Besuchers zu folgenden Seiten kann mit Hilfe einer Landingpage gezielt gelenkt werden. So wird es dem Besucher erleichtert zu finden, was er sucht und dem Website-Betreiber ermöglicht gezielt Produkte oder Leistungen an den Kunden zu bringen.

Der Weg des Besuchers auf die Landingpage

Die Wege, den Besucher auf die Landingpage zu bringen, sind unterschiedlich.

  • Sehr beliebt sind Newsletter und E-Mail-Marketing, in denen ein Link zur Landingpage enthalten ist.
  • Auch in Webvideos können Links zu Landingpages beworben werden. Interessant für den Besucher sind zum Beispiel Videos, in denen Produkte, Leistungen oder Informationen vorgestellt, bzw. bereitgestellt werden. Hier kann der Link dann direkt zur Landingpage führen und der Nutzer kann das für ihn interessante Produkt, bzw. die Leistung kaufen.
  • AdWords Werbeanzeigen sind ein sehr effektives Werbemittel. Jeder guten AdWords Anzeige sollte eine optimierte Landingpage hinterlegt sein. Popups und Bannerwerbung kommen ebenfalls in Frage, sind aber umstritten. Großer Nachteil dieser Werbeanzeigen, viele Nutzer verwenden einen Werbeblocker und sehen diese Anzeigen gar nicht. Außerdem werden sie oft als lästig empfunden und weggeklickt, statt angeklickt.
  • In den organischen Suchergebnissen sollten ebenfalls optimierte Landingpages auftauchen. Mit Hilfe einer Landingpage kann der Website-Betreiber das Kaufinteresse gezielt lenken. Sucht der Nutzer nach einer roten Winterjacke und klickt zunächst den Shop an, verliert er möglicherweise die Lust im Shop weiter nach roten Winterjacken zu suchen. Wird er über das organische Suchergebnis direkt auf die Landingpage mit roten Winterjacken geleitet, hat er sofort gefunden, was er sucht und verbleibt dort bestenfalls und kauft.

Aufbau der Landingpage

Die Landingpage hat immer das Ziel das Interesse des Besuchers zu erfüllen. Je übersichtlicher und klarer strukturiert die Landingpage aufgebaut ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit das Ziel der Landingpage zu erreichen. Gesucht hat der Besucher schon. Jetzt will er, möglichst mit einem Blick, genau das gefunden haben, was er gesucht hat und nicht weitersuchen.

  • Die Landingpage sollte im Corporate Design gestaltet sein. Der Besucher muss einen Bezug zum Unternehmen klar erkennen und das Unternehmen muss authentisch sein.
  • Struktur und Inhalt müssen klar und übersichtlich aufgebaut sein. Die Informationen sollten auf das Wesentliche beschränkt werden.
  • Auf alle Elemente, die den Besucher von der Landingpage wegführen könnten, wird verzichtet. Buttons und Grafiken müssen genauso übersichtlich strukturiert und auf das Wesentliche beschränkt werden.
  • Verkaufsargumente und Alleinstellungsmerkmale werden klar in den Vordergrund gestellt.
  • Ganz wichtig ist der Call to Action. Der Besucher sollte aufgefordert werden, eine Handlung auszuführen. Ziel ist es, aus dem Besucher einen Lead oder eine Konversion zu machen.

Die Landingpage testen

Die zwei gängigsten Methoden eine Landingpage auf ihre Optimierung zu testen, sind das A/B Testing und das Multivariates Testing. Für das A/B Testing werden zwei Versionen der Landingpage hinsichtlich der Konversionsrate überprüft. Nur eine der Landingpages wird geändert, um zu schauen, wie sich die Veränderungen auswirken. Beim Multivariates Testing werden verschiedene Varianten der Landingpage getestet.